21. Juni 2012 – Die ASA erhält Zuschlag für innovatives Weiterbildungskonzept QWIng-50+

21. Juni 2012 – Die ASA erhält Zuschlag für innovatives Weiterbildungskonzept für ältere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Qualifizierung und Wiedereinstieg im Ingenieurbereich QWIng-50+                                      

Die Landesregierung und eine Reihe von Trägern der Weiterbildung haben das „Bündnis für Lebenslanges Lernen“ geschlossen, mit dem der Stellenwert der Weiterbildung in Baden-Württemberg ausgebaut werden soll. Im Laufe der Legislaturperiode soll ein Weiterbildungspakt geschlossen werden, in den vor allem die Empfehlungen der Landtags-Enquetekommission „Fit fürs Leben in der Wissensgesellschaft – berufliche Schulen, Aus- und Weiterbildung“ einfließen werden. Daraus sollen konkrete Maßnahmen und Projekte entwickelt werden. Ziel des federführenden Kultusministeriums ist es, sowohl junge Erwachsene als auch Seniorinnen und Senioren zu motivieren, eine Weiterbildung zu starten.Antragsberechtigt waren Weiterbildungseinrichtungen aus Baden-Württemberg, die auch Partner im „Bündnis für Lebenslanges Lernen“ sein sollten. Die Auswahl der Projekte erfolgte über das Kultusministerium unter Beteiligung des Bündnisses.

Insgesamt wurden landesweit 26 Modellprojekte vom Kultusministerium zur Weiterbildung genehmigt.

In diesem Projekt bietet hierbei die ASA gezielt Personen im Wiedereinstieg oder der beruflichen Umorientierung in Unternehmen in Baden-Württemberg die Möglichkeit, sich technologiespezifisch weiter zu qualifizieren.

Es handelt sich um eine kombinierte Maßnahme aus individuellem und fachlichem Kompetenzcheck und einem Steinbeis-Zertifikatslehrgang.

Hier werden im ersten Durchgang die maximal 20 Teilnehmenden zum Virtual Engineer ausgebildet. Der Kurs ist verbunden mit einem Transferprojekt in einem geeigneten Unternehmen. Im zweiten Durchgang wird dann ein entsprechender Kurs zum Thema Leichtbau angeboten.

Ziel der ASA ist es, die Nachhaltigkeit in der Weiterentwicklung älterer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu sichern, indem diese Kurse auch über das Projekt hinaus in einem Halbjahresrhythmus angeboten werden.

Auf dieser Weise erhalten auch die Unternehmen die Möglichkeit, neben der Weiterqualifizierung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter topaktuelles Knowhow zu neuen innovativen Themen und Management-Tools zu gewinnen und im Team zu implementieren.

Für interessierte Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger wird auch die Vermittlung in geeignete Unternehmen für eine halbjährige Praxisphase angeboten.

Kommentar hinterlassen

Kontakt

German Aerospace Academy (ASA)
Forum 1 am Konrad-Zuse-Platz 1
71034  Böblingen
Tel.: + 49 (0) 70 31 – 30 69 75 0
Fax: + 49 (0) 70 31 – 30 69 75 79
info@german-asa.de

Veranstaltungen und Studiengänge