Wing “Projektmanagement im Ingenieurbereich” – Steinbeis-Zertifikatslehrgang

Details

Datum:

neue Termine in Kürze |

Anmeldeschluss:

Vormerkung möglich

Kosten:

Kosten

Flyer
Anmeldeformular

Projekt Wiedereinstieg WING für Ingenieurinnen und Naturwissenschaftlerinnen – jetzt anmelden!

BW Kultusministerium_ LOGO

MINT-Logo_AufWeiß145607-2011-11-30-v-hje-wing-CMYKLogo_ASA_RGB_72dpi

Erfolgreiche Landes – Kampagne zum beruflichen Wiedereinstieg in MINT-Berufe nach der familienbedingten Erwerbsunterbrechung wird fortgesetzt

Jetzt anmelden!

Erfolgreiche Landes – Kampagne zum beruflichen Wiedereinstieg in den Ingenieurbereich nach der familienbedingten Erwerbsunterbrechung wird fortgesetzt

Jetzt anmelden!

Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels hatte  2011 das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft die ASA mit der Konzeption und Durchführung des Landespilotprojekts „WING“  beauftragt – ein Projekt zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Rückkehr in Ingenieurberufe nach familienbedingter Berufsunterbrechung. Das Projekt verlief, auch dank der engagierten Unterstützung zahlreicher Branchenverbände,  der Kontaktstellen Frau und Beruf, der IHK, verschiedenen Wirtschaftsförderungsgesellschaften und der Arbeitsagentur sehr erfolgreich.

Von 27 Bewerberinnen für eine Praxisphase im Unternehmen konnten 24 vermittelt werden, 15 von ihnen sind Stand Januar 2013 bereits im Rahmen einer Festanstellung in ihrem Beruf tätig.

Nach dem großen Erfolg des Pilotprojektes  wurde das Konzept aus dem vorangegangenen Pilotprojekt in einzelnen Modulen weiterentwickelt, das Spektrum wurde ausgerollt auf den gesamten Ingenieursbereich und die Beratungsleistungen wurden erheblich ausgebaut.

Die ASA setzt WING fort – die nächste Runde startet zum Herbst 2013 – es können jeweils 30 Frauen teilnehmen. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Nach der Bewerbungs- und Auswahlphase wird mit den Frauen in einem mehrstufigen Coachingprozess mit professioneller Begleitung ein persönliches Kompetenzprofil erstellt. Hier setzt die ASA u.a. die bewährte Zusammenarbeit mit den 11 Kontaktstellen Frau und Beruf fort. Sie werden in verschiedenen Kursen zur Kompetenzerweiterung geschult, um  ihre Bewerbung zum Erfolg zu führen. Für diese Schulungen konnten renommierte Referenten aus der Unternehmenspraxis gewonnen werden.

Mit jeweils einem speziell für die Zielgruppe der Wiedereinsteigerinnen entwickelten Steinbeis-Zertifikatslehrgang werden die Frauen auf ihre künftige Rolle als Ingenieurin im Team vorbereitet.

Für beide Runden ist der bewährte Lehrgang „Projektmanagement im Ingenieurbereich“ vorgesehen.

Flankierend bietet die ASA gemeinsam mit profilierten Referenten weitere  Vertiefungsseminare, Zertifikatslehrgänge oder auch den Einstieg in einen Master-Studiengang an.

Bei Treffen mit Vertreterinnen des Deutschen Ingenieurinnen Bundes der, dib  wird den Teilnehmerinnen zudem die Möglichkeit zum Gespräch und Austausch  mit anderen berufstätigen Frauen geboten.

Eine weitere wichtige Plattform stellen Runde Tische mit Unternehmen dar, die zur Kontaktaufnahme und Vernetzung dienen sollen.  So können interessierte Frauen sich aus unterschiedlicher Perspektive einen Eindruck von den Ingenieurbereichen und möglichen Berufsfeldern verschaffen.

Dann beginnt mit der mindestens 6-monatigen  Praxisphase unter fachkundiger Begleitung der entscheidende Schritt zum Wiedereinstieg der Frauen, eine in  einem geeigneten Unternehmen in ihrer Umgebung. Zusätzlich kann eine Transferarbeit erstellt werden.  Nach vollständigem  Projektabschluss werden eine Teilnahmebestätigung der ASA und ein Praxis-Zeugnis im Unternehmen ausgestellt. Bei erfolgreicher Teilnahme am Zertifikatslehrgang erhalten die Teilnehmerinnen außerdem ein Hochschul-Zertifikat, die Erstellung einer Transferarbeit führt zu einer  Berufsbezeichnung als zertifizierte Projekt- Managerin  im Ingenieurbereich.

Die Beratung der ASA wird sich anders als im Pilotprojekt diesmal auch in beiden Durchgängen auf die Praxisphase der Frauen erstrecken, um hier dem  besonderen Bedarf gerade in einer neuen Lebenssituation noch besser gerecht werden zu können.

Den überwiegenden Teil der Kosten dieses Wiedereinstiegsprogrammes  in Höhe von rund 260.000 €  trägt das  Ministerium. Von den Teilnehmerinnen wird eine Teilnahmegebühr über 750 € zzgl. MwSt erhoben. Die Unternehmen tragen über eine Kostenbeteiligung am Qualifizierungsprogramm in Höhe von 750 € zzgl. MwSt zur Finanzierung bei.  

 Bewerbungsfrist für das WING- Projekt:

Bewerbungen ab sofort bis zum 30.10.2013

 

Flyer Zertifikatslehrgang PMIng

Zeitplan_Herbst2013

Kontakt

German Aerospace Academy (ASA) Forum 1 am Konrad-Zuse-Platz 1 71034  Böblingen Tel.: + 49 (0) 70 31 – 30 69 75 0 Fax: + 49 (0) 70 31 – 30 69 75 79 wing@german-asa.de